Menü

Genusskaufleute Kremsmünster

Weil's natürlich wächst

Erdbeerlis Hofladen wird täglich mit frischen Produkten beliefert,welche die Chefin Susanne Hoffelner aus der "Produktionsstätte in der Au" mitbringt. Dort am Hof werden die Marmeladen, Säfte, Schnäpse, eingelegten Früchte und vieles andere hausgemacht und abgefüllt.

Der Landwirtschaftsbetrieb Hoffelner in der Au besteht seit 1937. 
Jährlich werden auf zahlreichen Erdbeerfeldern in Oberösterreich die roten Früchte gewonnen, im Körbchen verkauft oder zu Marmeladen, Säften, Likören und Schnäpsen verarbeitet. Natürlich kann man auf den Feldern auch selber pflücken! Das Geschäft "Erdbeerlis Hofladen" am Marktplatz gibt es seit 2006. >> www.erdbeer.com

So schmeckt Bio

Jeder Salat und jedes Gemüse wird von Geschäftsinhaber Fritz Söllradl in seinem NaturKostLaden genau inspiziert, bevor es in den Verkaufsraum gelangt. Obst und Gemüse werden über Nacht im Kühlraum gelagert und von ihm täglich neu in die Regale geräumt. Das garantiert eine optimale Haltbarkeit, die bei Bioobst bzw. Biogemüse ohnedies um ein vielfaches länger ist. Da stimmt der Grundsatz: Qualität, die (länger) hält. 

Fritz Söllradls NaturKostLaden besteht seit 1995 und bietet auch Fair-Trade-Produkte aus aller Welt, sowie Naturkosmetik. 

200 Jahre Erfahrung

Beim Schlair arbeitet der Chef frühmorgens schon in der Backstube. Während seine fleißigen MitarbeiterInnen verschiedene Brotsorten backen, rührt Karl Schlair am Teig für eine Torte, garniert die süßen Köstlichkeiten und sorgt dafür, dass alles pünktlich um 6.00 Uhr früh für Sie bereitsteht. 

Die Familie Schlair ist bereits in der 7. Generation im Bäckerei-Gewerbe tätig! Gegründet im Jahr 1815 wird seit fast 200 Jahren Brot gebacken. Im Jahr 1970 wurde die jetzige Bäckerei-Konditorei und das beliebte Jugendstil-Kaffeehaus nach alter Wiener Tradition von Karl Schlair sen. errichtet. Seit 1989 führt Karl Schlair jun. die Geschäfte seines Vaters fort. >> www.schlair.at 

 

Kurze Wege - langer Genuss

Wenn man die Fleischerei Hüthmayr betritt, erwartet einen eine Theke voller Köstlichkeiten. Beste Fleischqualität ist ebenso Standard wie qualifizierte Fachberatung von langjährigen MitarbeiterInnen. Das Fleisch kommt direkt aus dem Schlachtbetrieb in Schlierbach und wird vor Ort in Kremsmünster zu feinen Wurst- und Fleischwaren verarbeitet. 

Der langjährige, eigenständige Familienbetrieb wurde 1960 von den Großeltern als Gasthof und Viehandelsbetrieb gegründet. 1983 wurde daraus ein Schlachtbetrieb, der 1991 als EU-Schlacht- und Zerlegeunternehmen ausgebaut wurde. Die Filiale Kremsmünster gehört seit 2012 zu Artmayr. 
>> www.huethmayr.at

Von Bäckers Hand

Bäckermeister Eglseer arbeitet zu früher Morgenstunde mit seinen Gesellen bereits in der Backstube. Da wird geknetet, gewalgt, bestäubt, gezopfelt und gebacken, was das Zeug hält. Und während Sie ab 6.30 Uhr die ersten Semmerl bereits im Geschäft am Marktplatz kaufen können, ist der Chef persönlich schon dabei, die Tageskuchen zuzubereiten. 

Wolfgang Eglseers Betrieb besteht bereits seit 5 Generationen.Die Grubmühle - so der Name der Backstube in der Linzerstraße - 
beschäftigt fünf Bäckergesellen, hinzu kommen noch weitere 11 MitarbeiterInnen in den Geschäften in Kremsmünster und Kematen sowie im Fahrverkauf. >> www.eglseer.at

DIE SCHMANKERLBOX

Schmankerlbox für Zwischendurch

Genusskaufleute Kremsmünster

35,00 €

inkl. 20% Mwst.

Schmankerlbox für Feinschmecker

Genusskaufleute Kremsmünster

55,00 €

inkl. 20% Mwst.