Menü

Eglseer next generation

Obwohl in den Gemäuern der Bäckerei  Eglseer mit der Übernahme durch Stephan Eglseer ein frischer Wind weht, wird auf das Traditionelle nicht vergessen: Die Familie Eglseer ist schon seit 1720 im Müllerei- und Brotgewerbe verankert. Bis Mitte der 1970er Jahre wurde nur das Hausbrot produziert und ausschließlich über den Fahrverkauf an die Kunden gebracht. Anfangs mit Rad und Buckelkorb später dann mit Motorrad bis hin zum Lieferwagen.

Durch die Übernahme von Wolfgang Eglseer 1979 wurde die Produktion der Weißgebäcke und Feinbackwaren gestartet. Im Zuge der Produkterweiterung wurde das berühmte Kremstaler Bauernbrot entwickelt, das nicht nur einen außergewöhnlich intensiven Brotgeschmack aufweist, sondern auch noch sehr lange haltbar ist. Durch diese Eigenschaften schaffte es dieses Brot Anfang der 1990er Jahre zwei Mal mit einer Expedition in den Himalaya (Broad Peak, Mount Everest). Das Hausbrot wie auch das Kremstaler Bauernbrot werden mit besten regionalen Mehlen, Sauerteig, frischen Brotgewürzen und frischem Quellwasser jeden Tag frisch gebacken.

Und auch wenn Stephan Eglseer mit Jahresbeginn das Unternehmen von seinem Vater Wolfgang übernommen hat und offen für moderne Backtrends ist, so vergisst er dennoch nicht auf Altbewährtes und pflegt die Tradition des klassischen Brotbackens mit Liebe weiter – sehr zur Freude der Kunden!


mehr Infos bei Bäckerei‑Café Eglseer

Bäckerei‑Café Eglseer